Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Wir über uns  Geschichte

Geschichte des kbo-SPZ

 

Die Wurzeln des kbo-SPZ reichen zurück in die gesellschafts- und institutionskritischen 1960er Jahre. Für psychisch kranke Menschen stand damals im Großraum München keiner der heute so zahlreichen Träger ambulanter Angebote zur Verfügung. Deshalb unternahm ein engagiertes Team des heutigen ´kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost Anfang der 1970er Jahre ein unkon­ventionelles Projekt und eröffnete die erste betreute Wohngemeinschaft für psychisch kranke Menschen in München. In den Folgejahren wurden weitere WGs sowie Angebote im Bereich Beschäftigung, Tagesstruktur, Kultur und Freizeit unter dem Dach des heutigen kbo-SPZ erfolgreich etabliert.

Als aktive Mitgestalter der regionalen Psychiatrie-Geschichte stellt sich das kbo-SPZ den aktuellen Herausforderungen, mit dem Ziel, psychisch kranke Menschen in ihrem Anspruch auf Selbstbestimmung und gesellschaftliche Teilhabe bestmöglich zu unterstützen.

Auch äußerlich hat sich das kbo-SPZ verändert: mit der Ausgründung in eine gemeinnützige GmbH und dem Anschluss an den PARITÄTISCHEN wurde 2008 die rechtliche und organisatorische Trennung vom kbo-Klinikum München-Ost vollzogen. Als eigenständiger Träger gestaltet das kbo-SPZ partnerschaftlich mit anderen Trägern die gemeindepsychiatrische Versorgungslandschaft.

 

 

Startseite